22. Juli 2014 0

Vielfalt gibt’s nicht nur im Supermarkt

Verschiedene Spargelsorten im Supermarkt

In den vergangenen Wochen wurde viel darüber diskutiert, wie die Deutschen mit der WM und dem WM-Sieg umgehen. Was dabei häufig vergessen wurde: Deutsche sind wie Spargelsorten im Supermarkt: Verschieden.

7. Juli 2014 0

Kurzfilm CIRCUIT – Robert Gwisdek verliert sich im Raum

Robert Gwisdek in seinem Kurzfilm CIRCUIT

Robert Gwisdek hat einen Kurzfilm gemacht. Er spielt darin einen Elektriker, der in einen Raum hinein aber nicht mehr hinaus kommt. Es folgen ein Lauf im Kreis, Einsamkeit und Zweisamkeit.

Kategorie(n): Film | Gesellschaft & Leben
3. Juli 2014 0

Ich bin gerne “Extremist”

Privatraum – Tür; Schlüssel steckt

Wir werden alle überwacht. Die, die sich nicht dafür interessieren – und auch die, die dagegen vorgehen. Aber manchmal will ich einfach die Tür hinter mir zumachen. Abschließen und ein Stück vom Privatsphäre-Kuchen genießen. Bin ich deshalb “extrem”? Wenn ja, dann habe ich darauf nur eine Antwort.

Weitere Artikel

Geh doch zu Hause, du alte Pfeife!

Manche Fans gehen ins Stadion, um ihre Mannschaft anzufeuern. Andere pfeifen lieber den Gegner aus. Das ist nervig und unsportlich. Eine kleine Hasspredigt für all die Vollpfeifen da draußen.

Umzug nach dem Bachelor: Macht, was ihr wollt!

Nach dem Bachelor-Studium sollte man an die eigene Karriere denken und umziehen. Das findet jedenfalls der Vizepräsident der Hochschulrektorenkonferenz. Er übersieht: Verschiedene Menschen haben verschiedene Prioritäten. Einen pauschal korrekten Lebensweg gibt es nicht.

Über “gute” und “schlechte” Totalüberwachung

Etwa vor einem Jahr veröffentlichten die Medien erste Inhalte aus NSA-Dokumenten. Seitdem kam immer wieder der Vergleich zwischen NSA und Stasi auf. Doch aus Sicht westlicher Regierungen gibt es zwischen den beiden Geheimdiensten einen riesigen Unterschied: Die NSA hat die “richtigen” Ziele.

Warum Medien nicht objektiv berichten (können)

Daniel Bröckerhoff und Glenn Greenwald glauben nicht an objektive Berichterstattung. Ich auch nicht. Weil Journalismus immer abhängig ist. Von den Menschen, die ihn machen – und von denen, die ihn bezahlen.

Ich unterstütze die Krautreporter. Aber.

Seit knapp zwei Wochen sammeln die Krautreporter Geld für ihr Online-Magazin. Ich habe gespendet, obwohl ich das Projekt nicht für ausgereift halte. Weil ich denke, dass das Team zwar vieles falsch, aber Essentielles richtig macht.

24 Millionen Kröten. Und jetzt?

Die ARD hat für 24 Millionen Euro ein neues Tagesschau-Studio gebaut. Viele Zuschauer sind empört. Dabei ist die Zahl alles andere als aussagekräftig.

Podcast – Zweiter Anlauf

Mein letzter Podcast hat es leider nur auf zwei Folgen gebracht. Der nächste schafft hoffentlich drei. Mindestens. Er heißt REFLEKT und besteht aus Straßeninterviews.