Finger auf einer Tastatur

Aus fünf mach zehn

Seit Jahren nehme ich mir immer wieder etwas vor: Mich hinzuhocken und statt meiner Fünf-Finger-Tastatur-Hackerei das Zehn-Finger-System zu lernen. Ich habe schon mehrmals damit begonnen, allerdings immer recht früh abgebrochen, da es einfach frustrierend ist, wenn man für ein einfaches Wort zehn Sekunden benötigt – mit meinen fünf Fingern habe ich zwar ineffizient, aber trotzdem recht schnell getippt.

Jetzt, beim x-ten Anlauf, habe ich aber durchgehalten. Und es hat sich gelohnt: Mittlerweile benutze ich beim Schreiben meist alle zehn Finger. Nicht immer da, wo sie hingehören – vor allem meine rechte Hand entfernt sich gerne mal von der Ausgangsposition und wandert zu weit nach links – aber zehn Finger sind zehn Finger.

Geschafft habe ich das Ganze mit der kostenlosen Software TIPP10, die ich jedem, der nicht das Geld für einen teuren Tipp-Kurs hat, empfehlen kann. Am Anfang ist das Üben zwar wie gesagt sehr frustrierend, aber wenn man sich täglich 15-30 Minuten hinsetzt, feiert man recht schnell Erfolge. Ich tippe mittlerweile mit 200-250 Anschlägen pro Minute und mache kaum noch Fehler. Und meine Hände liegen im Gegensatz zu früher entspannt und locker auf der Tastatur – allein dafür hat sich das Durchhalten gelohnt.

Veröffentlicht von

Moritz

Hallo, ich bin Moritz (@script0r). Ich studiere Konfliktforschung in Augsburg und blogge u.a. über Gesellschaft, Politik und Computerkram.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.