Robert Gwisdek in seinem Kurzfilm CIRCUIT

Kurzfilm CIRCUIT – Robert Gwisdek verliert sich im Raum

Robert Gwisdek alias Käptn Peng hat wieder was gemacht. Wenn Robert Gwisdek alias Käptn Peng wieder was gemacht hat, dann ist das meist ein Grund, sich das, was Robert Gwisdek alias Käptn Peng gemacht hat, anzuhören oder anzusehen.

Kurzfilm CIRCUIT – Robert Gwisdek verliert sich im Raum weiterlesen

Kommt ein Auto geflogen

Ich habe gerade bei ZEIT Online gelesen, dass es fliegende Autos gibt. Nicht in einer nahen oder fernen Zukunft, sondern heute, hier und jetzt. Sowohl in den USA als auch in Europa arbeiten Teams an Flugautos, von denen einige schon wie Kleinflugzeuge, andere aber nur wenige Meter über dem Boden fliegen können. In den USA darf so ein Gefährt schon privat gefahren und geflogen werden: Als Kleinflugzeug mit Straßenzulassung. Kommt ein Auto geflogen weiterlesen

QR-Codes – manchmal praktisch, meistens doof

Ein QR-Code
Bitte scannen. Oder klicken. Hurra!

Es ist noch gar nicht so lange her, da fand ich QR-Codes vollkommen sinnlos. Bis ich festgestellt habe, dass unsere Uni-Bibliothek die Dinger großartig einsetzt: Man sucht am Computer ein Buch, wählt das gewünschte Exemplar aus und scannt dann den dazugehörigen QR-Code mit dem Smartphone. Und schwupps: Schon hat man die genaue Standortbeschreibung des Titels auf dem Handy. Das ist total praktisch. QR-Codes – manchmal praktisch, meistens doof weiterlesen

st_ry. deine doku. – In der Crowd gescheitert

Screenshot: st_ry. deine doku.

Die Finanzierung von „st_ry. deine doku.“ ist gescheitert. 5091€ haben Unterstützer_innen in den vergangenen Wochen für das Projekt der Münchner TV-Produktionsfirma vydy.tv gespendet. 5091€ für Daniel Bröckerhoff und seine Crew, die zusammen sechs Monate eine Doku über Daten, Datensammeln, Datenschutz etc. drehen wollten. 5.091€ – das waren 36.909€ zu wenig.

Ich selbst habe für st_ry gespendet, denn das Projekt hat mich von Beginn an begeistert. Nun gut, der Name ist vielleicht nicht ideal, aber die Idee dahinter fand und finde ich großartig: Eine Dokumentation, von Zuschauern direkt finanziert und mitgestaltet, ohne Druck von oben und vollkommen transparent. Ist es nicht genau das, worum es vielen in der „Netz-Community“ geht?

Dementsprechend frage ich mich, wieso das mit der Finanzierung so dermaßen in die Hose gegangen ist. Und ich glaube, zumindest ein paar der Gründe zu kennen. st_ry. deine doku. – In der Crowd gescheitert weiterlesen

Jung+Naiv – Hangout für Nicht- und Neuwähler

Die Bundestagswahl rückt immer näher und ich treffe immer mehr Menschen, die genau wie ich wählen wollen, aber nicht glauben, dass sie wirklich eine Wahl haben. All diesen Menschen möchte ich Thilo Jungs Google-Hangout mit Marina Weisband für Nicht- und Neuwähler empfehlen. Thilo und seine Gäste stellen Marina darin unter anderem Fragen zur Piratenpartei, ihrem Programm und zur Demokratie in Deutschland.

Jung+Naiv – Hangout für Nicht- und Neuwähler weiterlesen