Näher als man denkt

Stell dir vor, es ist Frieden auf der Welt. Kein „Halt mich zurück“, ein „Nimm dich zurück“. Kein „Nehmt euch zurück, was euch gehört“, ein „Gib, was du nicht brauchst“ und ein „Brauche, was du nicht gibst“. Keiner lebt allein und jeder lebt mit anderen. Keine sinnlos vergeudete Zeit. Am Abend im Gras liegen und die funkelnden Sterne am Himmel beobachten, sie bewundern und nicht begreifen, das ist keine sinnlos vergeudete Zeit. Und es ist vielleicht gratis, aber nicht umsonst. All diese Momente, in denen das Herz sich nach außen dreht, genüsslich zu platzen droht und nicht nur in einem drin ist, sondern in der Welt, weil es vor einem schwebt und man für eine kurze Zeitspanne das Gefühl hat, als würde es gleich durch die Lüfte davonsegeln, hinaus ins Universum und wieder zurück. All diese Momente sind nicht umsonst. Denn all diese friedlichen Momente machen das Leben wert. Näher als man denkt weiterlesen

Zug des Lebens

Ich sehe die Menschen, die keinen haben, über den Stress klagen. Sehe zu, wie sie nachladen ohne nachzufragen. Immer nach dem High Score jagen, sich dabei abplagen, an allen Tagen einfach nur ja sagen. Und immer, wenn ich so zusehe, platzt mir fast der Kragen. Mir wird flau im Magen, kann nicht aufhören mich zu fragen, wieso das so ist. Wieso die Welt so ist. Oft will ich die Leute dann einfach nur anschreien. Ihnen ein Schild mit der Aufschrift »Das Leben ist geil!« vor den Latz knallen. Vor ihnen auf die Knie fallen und ihnen all die bunten Blumen am Boden zeigen, die sie schon so lange nicht mehr gesehen haben. Denn der Boden ist voll mit allen Farben. Mit Gerüchen und Klängen, die sich nicht in unser Alltagsgefängnis zwängen lassen. Mit Düften und Gesängen, die man nicht einfach so fassen kann. Zug des Lebens weiterlesen

Der Weg ist das Ziel

Renn weiter vorwärts. Du weißt doch, du hast keine Wahl. Vorne wartet das Gute – Glück, Liebe, Spaß, alles vereint. Sitzt du manchmal da und denkst dir, dass alles irgendwann besser wird? Denk nicht, spring auf. Spring auf und renn so schnell wie du kannst, denn nur die Ersten werden ernten, auch wenn die Letzten säen. Nur wenn du rennst wird es auch besser werden, aber pass auf die anderen auf. Links und rechts von dir laufen sie, manche auch vor und hinter dir. Pass auf und schlag sie nieder. Lass dich nicht überholen, sei selbst der Überholende. Denn in diesem Spiel geht es um dich und du willst doch jemand sein! Der Weg ist das Ziel weiterlesen

Alles Was War

Früh am Morgen wacht sie auf. Er schläft noch tief, wie immer um diese Uhrzeit. Leise klettert sie aus dem Bett, versucht keinen unnötigen Lärm zu verursachen. Dann geht sie in die Küche, macht den Wasserkocher an und löffelt Kaffee in die französische Maschine. Zu viel Kaffee, wie ihr kurz darauf auffällt. Sie tappst ins Bad, stellt sich unter die Dusche, macht warmes Wasser an. Ein bisschen kann sie den angenehmen Schauer genießen. Er spült einen Teil des mulmigen Gefühls von ihr ab, das sie schon die ganzen letzten Monate begleitet. Alles Was War weiterlesen